Positionen

des Nahost Friedensforums (NAFFO)

POSITIONEN

NAFFO erstellt Analysen und Positionspapiere sowohl für seine Mitglieder als auch für Bundestagsabgeordnete und Mitarbeiter von Bundesministerien. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die NAFFO-Geschäftsstelle: info@naffo.de bzw. Tel. 030 – 23 92 78 65.

Positionen

NAFFO-Positionspapier: Nach dem US-Ausstieg aus dem Iran-Atomabkommen: Zurück auf Anfang

NAFFO-Positionspapier: Nach dem US-Ausstieg aus dem Iran-Atomabkommen: Zurück auf Anfang

"Deutschland hat gute Gründe, das faktische Scheitern des JCPOA zu bedauern. Desungeachtet sollte es sich auf die neue Lage einstellen und gemeinsam mit Frankreich, Großbritannien und den USA diplomatisch an einer neuen, diesmal nachhaltigen Eindämmung der iranischen Aggressionspolitik arbeiten."

NAFFO-Positionspapier:
Nach dem US-Ausstieg aus dem Iran-Atomabkommen: Zurück auf Anfang

Weiterlesen

29.10.2018 Positionen

Arabische Staaten PLUS Israel vs. Iran & Co.: Wo verortet sich Deutschland?

Arabische Staaten PLUS Israel vs. Iran & Co.: Wo verortet sich Deutschland?

Interessante und teilweise revolutionäre Dinge ereignen sich derzeit im Nahen Osten: Während die wichtigsten arabischen Staaten (Saudi-Arabien, Golfstaaten, Ägypten etc.) ihren einstigen „Bruderstaat“ Katar – auch wegen dessen relativ engen Beziehungen zum Iran – vollständig isoliert haben, pflegen gerade diese Staaten einen so engen Kontakt wie nie zuvor zu ihrem ehemaligen Erzfeind Israel.

Weiterlesen

26.06.2018 Positionen

NAFFO-Position zur US-Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt

NAFFO-Position zur US-Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt

Die Entscheidung von US-Präsident Trump, Jerusalem als Hauptstadt Israels offiziell anzuerkennen, hat erwartungsgemäß für nachvollziehbaren Unmut bei den Palästinensern und in der arabischen Welt gesorgt. Auch im Westen gab und gibt es Irritationen.

Weiterlesen

08.12.2017 Positionen

Antisemitismus und „Israelkritik“: Was ist das eine, was das andere?

Unsere Analyse soll helfen, zu erkennen, wann Kritik aufhört und Antisemitismus anfängt.

Am 20. September 2017 hat die Bundesregierung per Kabinettsbeschluss entschieden, sich
der internationalen Antisemitismus-Definition gemäß der IHRA (Internationale Allianz für
Holocaust-Gedenken) anzuschließen:

Weiterlesen

05.09.2017 Positionen

Hier wird es bald ein Spenden Button geben.

Kontakt

NAFFO – Nahost Friedensforum e. V.
Schiffbauerdamm 40
D-10117 Berlin

 

Frau Jardena Lande (Direktorin)
Telefon: +49-30-23 92 78 65
Mobil: +49-176-222 36 238
jardena.lande[at]naffo.de

 

Herr Simon Riehle (Referent des Vorstands und wissenschaftlicher Mitarbeiter)
Telefon: +49-30-23 92 78 65
Mobil: +49-151-124 81 500
E-Mail: simon.riehle@naffo.de

 

Herr Michael Wuliger (Politischer Koordinator)
Telefon: +49-30 – 23 92 78 65
E-Mail: michael.wuliger@naffo.de

Facebook
Facebook Pagelike Widget